Impressum21
Bühnen & Ensembles
Musiktheater im Revier

 mehr
Printversion
  Details
 zurück151
Musiktheater im Revier
 Bühne141    Spielplan142    Programm143    Ensemble144    Presse139    RSS Feed    Anfahrt145    Deutsche Bahn146

Musiktheater im Revier
Kennedyplatz 1
45881 Gelsenkirchen
 http://www.musiktheater-im-revier.de/

Infos und Karten:150
Fon +49 209 4097200
Fax +49 209 4097260
 theaterkasse@musiktheater-im-revier.de

Das Musiktheater im Revier gehört zu den bedeutendsten Theaterbauten der Nachkriegszeit. Die damals wie heute sensationelle Integration von Architektur und bildender Kunst gibt dem Theater seinen unverwechselbaren Charakter. Das denkmalgeschützte Gesamtkunstwerk ist aber auch für sein künstlerisches Programm weit über die Grenzen der Ruhr-Region bekannt. Neben wegweisenden Musiktheatern und einem profilierten Kinder- und Jugendprogramm kommen hier neben Konzertveranstaltungen nicht zuletzt die Ballettabende des neuen Ballett im Revier zur Aufführung.

Anfahrt

Jede MiR-Eintrittskarte gilt gleichzeitig als Ticket für den VRR und bietet damit die Möglichkeit, kostenlos zum MiR und wieder nach Hause zu kommen. Vom Hauptbahnhof Gelsenkirchen sind es nur zwei Straßenbahnhaltestellen bis zur Station "Musiktheater", die von den Linien 107, 301 und 302 sowie diversen Buslinien angefahren wird.
Nutzen Sie den Taxiservice des MiR und bestellen Sie vor der Vorstellung an der Programmheft-Theke in der Kassenhalle Ihr Theatertaxi! Je nach Ziel kostet Sie die Fahrt pro Person nur zwischen 4 und 8 Euro.

Parken

Das Musiktheater im Revier befindet sich im Herzen Gelsenkirchens. Wenn Sie mit Hilfe eines Navigationsgerätes zum MiR finden möchten, geben Sie bitte Gelsenkirchen, Rolandstraße als Zielort ein.
Ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn stehen ca. 700 Parkplätze in unmittelbarer Nähe zum Theater zur Verfügung.

Barrierefrei

Das Musiktheater im Revier ist mit seinen Spielstätten, dem Kleinen und dem Großen Haus vollkommen barrierefrei. Alle Bühnenräume sind für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen auch per Fahrstuhl erreichbar. Im Rahmen unserer Audiodeskription HÖR.OPER für sehbehinderte Theaterfreunde bieten wir eine besondere Art der Vorbereitung auf einen Vorstellungsbesuch an: Wir führen Sie durch das Bühnenbild und geben dabei Gelegenheit zum Ertasten von Requisiten und Kostümen. Dazu werden Handlung und Hintergründe des entsprechenden Stückes erläutert. Besonders geeignet für kleinere Gruppen.


Bauzeit
41 Monate

Baukosten
19 Millionen DM

Großes Haus
1008 Plätze

Kleines Haus
336 Plätze

Glasfassade
4500 qm

Architekt und beteiligte Künstler
Werner Ruhnau
Yves Klein
Jean Tinguely
Robert Adams
Norbert Kricke
Paul Dierkes

Eröffnung
15.12.1959

Denkmalgeschützt
Seit 1997