nrw-buehnen.de Georgy Vasiliev
    Impressum21
Bühnen & Ensembles
Theater Bielefeld
Seien Sie herzlich willkommen im 2006 wiedereröffneten Bielefelder Stadttheater.
 mehr
Printversion
  Ensemble175
 zurück151


Georgy Vasiliev

Der russische Tenor Georgy Vasiliev studierte Gesang sowie Chorleitung bei Prof. Dmitry Vdovin an der Academy of Choral Art in Moscow. Er war bis 2015 Ensemblemitglied der Kolobov Novaya Opera in Moskau, wo er 2010 als Ismaele (Verdi „Nabucco“) sein Debüt gab. 2014/15 sang er dort den Flamand in der russischen Erstaufführung von Strauss’ „Capriccio“ ebenso wie Vladimir Igorevich (Borodin „Fürst Igor“), Mihailo Tucha (Rimski-Korsakow „Das Mädchen von Pskow“), Orontes (Verdi „I Lombardi“) sowie Mozart (Rimski-Korsakow „Mozart und Salieri“). Zu seinem Repertoire gehören darüber hinaus Partien wie Edgardo (Donizetti „Lucia di Lammermoor“), Herzog von Mantua (Verdi „Rigoletto“), Rodolfo (Puccini „La Bohème“), Pinkerton (Puccini „Madama Butterfly“, Alfredo (Verdi „La traviata“) und Vaudémont (Tschaikowsky „Iolantha“). Georgy Vasiliev gastierte an der Deutschen Oper Berlin, an der er zuletzt 2015 als Lenski (Tschaikowsky „Eugen Onegin“) zu hören war, am Bolschoi Theater Moskau, an der Opéra de Lorraine Nancy/Metz, Palm Beach Opera (USA), Israeli Opera Tel Aviv und Sydney Opera. Seit der Spielzeit 2015/16 ist er Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein, wo er 2016/17 als Herzog, Edgardo und Nemorino (Donizetti „L’elisir d’amore“) zu erleben ist.