nrw-buehnen.de Beniamin Pop
    Impressum21
Bühnen & Ensembles
Rheinisches Landestheater Neuss

 mehr
Printversion
  Ensemble175
 zurück151


Beniamin Pop
Mitglied

Der rumänische Bass Beniamin Pop stammt aus Bistritz studierte Gesang an der Hochschule „Gheorghe Dima“ in Cluj-Napoca bei Marius Vlad. Er ist Finalist beim Belvedere-Wettbewerb (2018) und beim Virginia Zeani-Wettbewerb (2019) und absolvierte Meisterkurse bei Ks. Linda Watson, Bo Skovhus, Franz Grundheber und Peter Seiffert. Am Opernhaus in Cluj-Napoca sang Beniamin Pop Rollen wie Lodovico (Verdi „Otello“), Monterone (Verdi „Rigoletto“), Samuel (Verdi „Un ballo in maschera“), Angelotti (Puccini „Tosca“), als Lakai/Truffaldino (Strauss „Ariadne auf Naxos“) gastierte er in Bukarest. Nach zweijährigem Engagement als Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein von 2016 bis 2018 wurde Beniamin Pop fest ins Ensemble engagiert, wo er als Rentier (Lange „Die Schneekönigin“), Angelotti, Graf Ceprano (Verdi „Rigoletto“), Schaukelstuhl / Baum (Ravel „L’Enfant et les Sortilèges“), Montano (Verdi „Otello“), Masetto (Mozart „Don Giovanni“), Vater/Bullenkerl (Knussen „Wo die wilden Kerle wohnen“), Un frate (Verdi „Don Carlo“) und Surin (Tschaikowsky „Pique Dame“) zu hören war. In der Saison 2019/20 singt Beniamin Pop Colline (Puccini „La Bohème“) und Melisso (Händel „Alcina“), zudem ist er erneut als Angelotti, Frate, Surin und Schaukelstuhl / Baum zu erleben.


 
Aktuelle Produktionen oder Veranstaltungen:176