nrw-buehnen.de Patrick Francis Chestnut
    Impressum21
Bühnen & Ensembles
Schauspiel Essen

 mehr
Printversion
  Ensemble175
 zurück151


Patrick Francis Chestnut
Dirigent

Der in Palo Alto, Kalifornien, geborene Pianist und Dirigent Patrick Francis Chestnut studierte an der Indiana University in Bloomington Klavier bei Leonard Hokanson, Violoncello bei Helga Winold, Jazz bei David Baker und Dominic Spera sowie in Meisterkursen u. a. bei James King, Hans Hotter, Lorin Maazel und Gustav Kuhn. In den 1990er Jahren gab er jährlich Klavierkonzerte in seiner Heimatstadt, arbeitete als Dirigent mit dem Palo Alto Chamber Orchestra, war Assistent beim Western Opera Theater San Francisco und Conductor in residence an der Opera Camerata in Pittsburgh. Nach einem Engagement im Opernstudio der San Francisco Opera verbrachte er ein Jahr in Perugia (Italien). 1993 wechselte er als Repetitor mit Dirigierverpflichtung nach Bremerhaven, von 1994 bis 1997 war er Repetitor und Kapellmeister am Staatstheater Saarbrücken. Es folgten Engagements in Koblenz, Mainz und Detmold und freie Tätigkeiten als Dirigent und Pianist. Seit 2008 ist er Repetitor an der Deutschen Oper am Rhein und übernahm hier u.a. Dirigate von „Die Zauberflöte“ (Mozart), „Rigoletto“ (Verdi), „L’elisir d’amore“ (Donizetti), „Der gestiefelte Kater“ (Montsalvatge), „Die Csárdásfürstin“ und „Die Zirkusprinzessin“ (Kálmán), „Trouble in Tahiti“ (Bernstein) sowie der Ballettprogramme b.24 und b.25. 2017/18 dirigiert Patrick Francis Chestnut u.a. Vorstellungen von „Der Graf von Luxemburg“ (Lehár), „Hänsel und Gretel“ (Humperdinck), „Gullivers Reise“ (Resch) und ist in Rossinis „Petite Messe solennelle“ im Ballettabend b.32 am Harmonium zu erleben.


 
Aktuelle Produktionen oder Veranstaltungen:176