Kontakt20     Impressum21
Spielplan
Theater an der Ruhr

 mehr
Printversion
  Details - Tagesaktuell
 zurück151
Peur(s) - Angst
Fr 21.04.2017, 19:30 Uhr
Theater an der Ruhr / Mülheim an der Ruhr

Text, Regie, Licht
Konzept, Dramaturgie
Musik, Bühnenbild
 
In Koproduktion mit dem Theater an der Ruhr präsentiert Fadhel Jaibi, der vielleicht international renommierteste Theatermacher der arabischen Welt, seine neue Produktion „PEUR(S)“ erstmals einem europäischen Publikum. Der Titel des Stückes von Jalila Baccar bedeutet im Französischen sowohl „Angst“ als auch – durch das angehängte Plural –s – „Ängste“, was seit der Revolution zu einem Schlüsselwort in der tunesischen Zivilgesellschaft geworden ist: Angst vor dem ökonomischen und sozialen Abstieg, Angst vor steigender Kriminalität, vor islamistischem Terror. Doch auch wenn Baccar in ihrem Stück erneut eine heutige Geschichte erzählt, dann weist das Stück für die tunesische Gesellschaft doch parabelhafte Bezüge auf: In der Sahara ist ein Lager von Soldaten durch Sandstürme zugeweht worden, ein Dutzend von ihnen konnte sich in ein altes leerstehendes Gebäude flüchten. Doch auf Rettung aus ihrer verzweifelten Lage warten sie vergeblich. Die Situation wird immer verzweifelter, die Solidarität schwindet und in den Figuren erwachen langsam atavistische Züge. Ein Überlebenskampf beginnt. Mann gegen Mann. Wer wird überleben?

In arabischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Einführung vor der Aufführung.
Nach der Aufführung Konzert mit der Sängerin und Liedermacherin Nesrine Jabeur, die Mitglied des tunesischen Nationalorchesters ist, und mit den Größen der tuneischen Musik zusammengearbeitet hat.
[e]