Impressum21
Spielplan
Theater Dortmund

 mehr
Printversion
  Details - Tagesaktuell
 zurück151
Der Futorologische Kongress
So 14.01.2018, 18:00 Uhr
Theater Dortmund - Schauspielhaus / Dortmund
Karten: Ticket
Platzhalter
Veranstalter
Der Futurologische Kongress

im Megastore

nach „DER FUTUROLOGISCHE KONGRESS. Aus Ijon Tichys Erinnerungen“ von Stanisław Lem.
Deutsch von I. Zimmermann-Göllheim. Bearbeitung von N. Voges

Inmitten von gewalttätigen Auseinandersetzungen am Rande des Achten Futurologischen Weltkongresses in der Hauptstadt Costricanas kommt dem berühmten Sternenfahrer Tichy und seinem Freund Trottelreiner ein böser Verdacht: Könnte es sein, dass etwas in der Luft liegt? Buchstäblich? Setzt das Militär glücksbringende Gase als Kampfmittel ein? Sind wirklich Bemben im Einsatz, die mit psychotrop wirkenden Gutstoffen wie Schmusium, Euphorasol, Altrusian oder sogar Edelpassionat bestückt sind?

Tichy und Trottelreiner versuchen, zu fliehen, doch schnell stellt sich ihnen die Frage, was Wirklichkeit ist und was Illusion... Doch damit nicht genug – bald muss Tichy erfahren, dass es eine neue Regierungsform gibt – die Chemokratie!

Der berühmte Roman vom Science-Fiction-Philosophie-Weltstar Stanisław Lem als große Reise durch Raum und Zeit auf der Theaterbühne: eine Live-Animations-Performance von sputnic, die zuletzt in Dortmund mit Die Möglichkeit einer Insel für Furore sorgten („Vor unseren Augen entsteht eine Trickfilm-Collage. Und wir sitzen davor und staunen, weil das Ergebnis einfach zauberhaft ist. Bravo!“, Ruhr Nachrichten).



BESETZUNG

Mit: Marlena Keil, Carlos Lobo, Uwe Schmieder, Friederike Tiefenbacher, T.D. Finck von Finckenstein

Regie: sputnic
Character Design und Illustration: Julia Zejn
Bühne: sputnic
Kostüme: Vanessa Rust
Musik: T.D. Finck von Finckenstein
Licht: Sibylle Stuck
Ton: N.N.
Modell Design und Setbau: Artur Gerz
Engineering: Lucas Pleß
Storyboard: Karl Uhlenbrock, Julia Zejn, Nils Voges
Puppenbau: Silvia Dierkes
Modellbau/Illustration: Elena Minaeva
Video: Jan Voges, Tobias Hoeft
Dramaturgie: Anne-Kathrin Schulz
Regieassistenz: Maximilian Lindemann
Bühnenbildassistenz: Ronny Wollmann
Ausstattungshospitanz: Carolyn Perez Hemphill, Sara Hartmann, Sebastian Peter Knipp
Regiehospitanz: Mira Schmidt
Soufflage: Ginelle Lindemann
Inspizienz: Ralf Kubik

Weitere Termine

>> 04.02.2018, 18:00 Uhr | 
Theater Dortmund - Schauspielhaus / Dortmund
>> 23.02.2018, 19:30 Uhr | 
Theater Dortmund - Schauspielhaus / Dortmund
[e]